AsbestAsbestsanierung und Asbestdachsanierung

Asbestabriss und Entsorgung nach TRGS 519

Undichtigkeiten, Unansehnlichkeit der Asbestplatten oder nicht mehr zeitgemäße Isolierung? Gerne beraten wir Sie hinsichtlich der Möglichkeiten einer Asbestsanierung, führen diese fachgerecht durch und sorgen für eine gesetzeskonforme Asbestentsorgung. Profitieren Sie von unserer Erfahrung im Bereich der Asbestdachsanierungen für Industrie, Gewerbe sowie private Objekte. Wir führen alle Maßnahmen streng nach TRGS 519 durch.

Die bei der Asbestdachsanierung anfallende Entsorgung der Asbestprodukte wird von uns ebenfalls übernommen. Neben den gesundheitlichen Aspekten einer Asbestsanierung bietet diese Bausanierung dann neue Möglichkeiten der zeitgemäßen Isolierung und Wärmedämmung, sowie eine Wertsteigerung Ihrer Immobilie.

Wo kann Asbest enthalten sein?

Asbesthaltige Materialien wurden vor allem in Häusern verwendet, die zwischen 1930 und 1993 gebaut oder renoviert wurden. Asbest findet sich aber auch in zahlreichen Produkten, die in dieser Zeit hergestellt wurden. Einige Beispiele:

  • Dach- und Fassadenplatten, Sanitärrohre, Blumenkübel und andere Asbestzementerzeugnisse
  • Leichtbauplatten
  • Fußbodenbeläge (zum Beispiel Vinyl-Asbest-Fliesen, Floor-Flex-Platten oder Cushion-Vinyl-Beläge)
  • Brand-, Wärme- und Kälteschutz-Dämmstoffe (zum Beispiel für Rohrleitungen), Isolationsmaterialien
  • Dachdichtungsbahnen, Dachpappe/Asbestpappen
  • Fenster- und Fugenkitt, Fugenmassen
  • Dichtungen/Dichtungsschnüre in Heizkesseln oder Abgasrohren
  • Nachtspeicheröfen
  • (Magnesia-)Estriche
Weniger bekannt ist, dass Asbest als Zuschlagsstoff auch in folgenden Produkten vorkommen kann:
  • Putze
  • Spachtelmassen
  • Boden- und Fliesenkleber
Steuerbonus
Herr Leydecker berät Sie auch gerne bei den Möglichkeiten, wie man die Asbestsanierung bei Ihrer Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung absetzen kann.
Wenn Ihr Dach mit Asbest belastet ist können Sie die Asbestsanierung und die Entsorgung des Asbestes als außergewöhnliche Belastung bei Ihrer Steuererklärung angeben und absetzen.

Dafür benötigen Sie vor der Sanierung und Entsorgung des Asbestes als erstes ein Gutachten. Dieses kann durch einen fachkundigen Sachverständigen von der DEKRA oder vom TÜV ausgestellt werden.

Im nächsten Schritt können wir dann mit der Asbestsanierung und Entsorgung für Sie beginnen.
Bei der Steuererklärung geben Sie dann im Mantelbogen auf Seite 3 die Asbestsanierung als außergewöhnliche Belastung an und fügen die von uns ausgestellte Rechnung der Steuererklärung bei.
Steuerbonus
Herr Leydecker berät Sie auch gerne bei den Möglichkeiten, wie man die Asbestsanierung bei Ihrer Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung absetzen kann.
Wenn Ihr Dach mit Asbest belastet ist können Sie die Asbestsanierung und die Entsorgung des Asbestes als außergewöhnliche Belastung bei Ihrer Steuererklärung angeben und absetzen.

Dafür benötigen Sie vor der Sanierung und Entsorgung des Asbestes als erstes ein Gutachten. Dieses kann durch einen fachkundigen Sachverständigen von der DEKRA oder vom TÜV ausgestellt werden.

Im nächsten Schritt können wir dann mit der Asbestsanierung und Entsorgung für Sie beginnen.
Bei der Steuererklärung geben Sie dann im Mantelbogen auf Seite 3 die Asbestsanierung als außergewöhnliche Belastung an und fügen die von uns ausgestellte Rechnung der Steuererklärung bei.
https://leydecker-landau.de/wp-content/uploads/2020/12/leydecker_Asbest_TRGS-519-1280x1280.jpg

Wie läuft eine Asbestsanierung ab?

Zuerst wird das Objekt genauestens begutachtet. Dem Auftraggeber werden dann die Gegebenheiten und die erforderliche Vorgehensweise entsprechend den Vorgaben der TRGS erläutert.

Anschließend werden die Arbeitsabläufe festgelegt, damit keine Asbestfasern in die Luft gelangen. Dieser Schutz wird z.B. mit Abdeckungen und dem Einsatz von Restfaserbindemitteln erreicht. Es ist wichtig, das Asbest so zu sichern und vorzubereiten, dass die Umwelt und Menschen keinerlei Gefahr ausgesetzt werden. Die Mitarbeiter, welche die Asbestsanierung durchführen, werden durch entsprechende Kleidung, wie Schutzanzügen, Atemschutzmasken und Handschuhe geschützt.

Sind alle notwendigen Schutzmaßnahmen getroffen, beginnt das Abtragen der asbesthaltigen Baustoffe. Auch hier ist größte Vorsicht geboten, denn die Stoffe müssen sehr vorsichtig vom Objekt gelöst werden

Sind alle Baustoffe abgetragen und in gekennzeichneten sowie geeigneten Behältnissen verstaut, werden diese zu entsprechenden Deponien gebracht, wo sie fachgerecht entsorgt werden.

Nach erfolgreicher Endreinigung wird der gekennzeichnete und abgesperrte Arbeitsbereich wieder freigegeben.

Wichtig!

Für Ihr Angebot / Kostenvoranschlag nehmen wir uns Zeit und arbeiten es möglichst genau aus.
Deswegen veranschlagen wir eine feste Pauschale für das Erstellen des Angebots (siehe Staffelung).
Dies Pauschale wird bei Auftragserteilung komplett verrechnet und ist somit nicht zu Ihrem Nachteil.


Unsere Kostenvoranschläge dürfen Sie auch zum Vergleich mit unseren Kollegen verwenden, damit Ihnen ein Vergleich leichter fällt.


Staffelung für die Kostenvoranschläge / Angebote:

  • KV kleinere Dacharbeiten: 100.-€
  • KV Einfamilienhaus: 300.-€
  • KV Wohnbauprojekte / Gewerbe: 500.-€

Angebotsanfrage Asbestsanierung

Ihr Anliegen / Ihre Anfrage...
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Firma:
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Vorname:
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Nachname:
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Telefon
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
E-Mail Adresse:
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Straße
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Hausnummer
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Straße
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Ort
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Wünschen Sie einen Rückruf?
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
möglichst am...
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
um wieviel Uhr:
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Optional: Bilder des Objekts hochladen...
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Optional: Bilder des Objekts hochladen...
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Optional: Bilder des Objekts hochladen...
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Dachdecker Leydecker e.K. LandauTelefon (0 63 41) 95 56 - 0

Öffnungszeiten
Montags bis Freitags
Morgens: 08:00-12:00 Uhr Mittags: 13:00-17:00 Uhr
ADRESSE
LEYDECKER e.K.
Queichheimer Hauptstr. 10 - 14
76829 Landau
TELEFON / FAX
Telefon ( 0 63 41 ) 95 56 - 0
Fax ( 0 63 41 ) 95 56 - 80
E-MAIL
info@leydecker-landau.de